HASLACH Bus GmbH - Kempten (Allgäu) Home    Sitemap     Login     Kontakt


LINIENVERKEHR

FUNDSACHEN
BUSWERBUNG
BETRIEBSLEITSYSTEM





Rechnergestütztes Betriebsleitsystem (RBL)


Die wichtigsten Pluspunkte für den Fahrgast:
  • Vom System automatisch überwachte Anschlusssicherung an der ZUM
  • Echtzeitfahrplanlage der Busse über das Internet LIVE vom Fahrgast einzusehen
  • Mit der Einführung neuer Planungs-Software bei der Haslach Bus GmbH wird eine verbesserte elektronische Haus-zu-Haus Fahrplanauskunft (EFA) angeboten
  • Über die EFA können Anruf-Sammel-Taxis online gebucht werden
  • Die Haslach Bus GmbH und die Regionalbus Augsburg GmbH RBA haben vernetzte Leitstellen. Erstmals werden somit auch gegenseitige Anschlüsse zwischen Regional- und Stadtbus automatisch gesichert.
  • Dokumentation des Betriebsablaufs. Wir verfügen über meter- und sekundengenaue Aufzeichnungen aus den Fahrzeugen. Dies erleichtert das Beschwerdemanagement beiderseits.
Die Fahrzeuge werden über einen Bordrechner in das Betriebsleit-
system eingebunden. Im RBL der Haslach Bus GmbH wird die gesamte Schnittstelle zwischen RBL und Fahrer in den Bordrechner integriert. Somit hat der Fahrer nur ein Eingabegerät für die RBL-Funktionalität und den Fahrscheinverkauf.

Die Versorgung der Bordgeräte mit Netz– und Tarifdaten erfolgt über Wireless-LAN. Ebenso werden Verkaufs- und andere Fahr-
zeugdaten über die WLAN-Standorte im Betriebshof und an der ZUM wieder entsorgt. Der Vergleich von Soll– und Ist- Fahrplanlage wird mittels logischer und physischer Ortung der Fahrzeuge erreicht. Zum einen werden die georeferenzierten Haltestellen und Meldepunkte vom Bordrechner genutzt, um, in Verbindung mit dem Tacho-Wegsignal (C4), den Standort des Fahrzeugs rechnerisch (logisch) zu ermitteln, zum anderen erfolgt eine physische Ortung mittels GPS.

Die gesamte Kommunikation zwischen Leitstelle und Fahrzeug (Daten und Sprache) wird über das Bordgerät gesteuert und abgewickelt. Zur Sprachkommunikation wird die Voice-over-IP (VoIP) Technologie angewandt. Die in der Fahrzeugperipherie verbauten Ein– und Ausgabegeräte (Fahrer-Mikrofon, Innen-
lautsprecher im Cockpit und Fahrgastraum) werden dazu benutzt.

Die Datenkommunikation auf der Strecke wird über GPRS abge-
wickelt. Insbesondere werden Nachrichten an das Fahrzeug sowie die Übermittlung der aktuellen Position über diesen Mobilfunk-
standard realisiert. Der Bordrechner steuert sämtliche Peripherie-
geräte des Fahrzeugs (z.B. Ansagegerät, Innen– und Außenan-
zeiger) über den IBIS-Wagenbus. Alles in Allem wird der Fahrer
bei seiner Tätigkeit unterstützt und entlastet. Die Betriebsleitung
hat sowohl über das Senden von Nachrichten wie auch über die Sprachverbindung die Möglichkeit jederzeit aktiv in den Betriebs-
ablauf einzugreifen.



Die Haslach Bus GmbH ist Teil eines vernetzten nachhaltig zukunftsorientierten ÖPNV-Verbundes.

Die Vernetzung der Verkehrsysteme findet hauptsächlich auf Basis durchgängiger Verknüpfungen von Telematiksystemen und informationstechnologischer Verflechtungen wie das RBL statt.
In Zukunft wird der Fahrgastinformation im ÖPNV immer größere Bedeutung zukommen. Nicht nur vor dem Fahrtantritt sondern vielmehr „on-the-trip“ müssen aktuelle Informationen für den Fahrgast aufbereitet und diesem übermittelt werden. Mit dem RBL sind wir für die Zukunft gerüstet.
Im Rahmen des Projektes DEFAS-Bayern wird eine bayernweite Echtzeitfahrplanauskunft über alle Verkehrsträger hinweg installiert. Das Haslach Bus-RBL ist Bestandteil dieses Projektes. Durch die Teilnahme am Projekt RBL ist die Haslach Bus GmbH Teil eines nachhaltig zukunftorientierten Gesamtsystems ÖPNV in Bayern.




Standort, Karte und Routenplaner bei Google Maps ...
Impressum / Haftunghinweis | AGB | made by ...
Copyright © 2017 Haslach Bus GmbH
Alle Rechte vorbehalten.
www.mobilitaetsverbund.deDie Haslach Bus GmbH ist Partner von
Move – Mobilitätsverbund